Die Küche das Zentrum des Alltagslebens

Qualitätskriterien beim Küchenkauf erkennen!

Beim Gang durch die Küchenausstellung stoßen wir auf viele schöne verschiedene Ausstellungsküchen.

Aber wie erkennt der Laie die Qualitätsunterschiede bei der großen Anzahl der Küchen  ?

Noch schwieriger wird die Einschätzung, wenn die Auswahl der Ausstellungsküchen sehr gering ist. Optisch schön auszusehen, ob in der Ausstellung oder im Küchenprospekt, heißt noch lange nicht das sich dahinter auch eine gute Qualität verbirgt. Ein guter und ehrlicher Küchenfachberater weist im Beratungsgespräch auf die einzelnen Qualitätsmerkmale der Küche hin,  so das Sie einen positiven Eindruck von Ihrer neuen Küche bekommen. Aber auch wir können Ihnen einige wertvolle Tipps geben wie Sie die Qualitätsmerkmale selbst erkennen können.

Tipp 1 : Fragen Sie den Küchenfachberater nach der Markenname der Küche, denn hinter Markennamen stehen langjährige Erfahrungen und in der Regel zufriedene Kunden, sonst hätte sich die Marke in dem Möbelhaus oder Küchenstudio nicht erfolgreich durchgesetzt. Der weitere Vorteil bei Markennamen ist, dass man auf längere Zeit Ersatzteile bekommt oder einzelne Küchenelemente passend nachkaufen kann. Wenn der Küchenfachberater Ihnen einer der Ausstellungsküchen zeigt, damit Sie sich einen optischen Eindruck verschaffen können, achten Sie auf die innen und außen befindlichen Kanten das diese sauber ausgeführt sind und an den Rändern keine sichtbaren Fugen aufweisen.

Tipp 2 : Weiterhin sollten die Einlegeböden auf allen sechs Flächen beschichtet sein. Wenn der Einlegeboden hochwertig ist erkennen Sie das an der Vorderkante die mit einer sehr widerstandsfähigen und mehreren Millimeter starken Hartkunststoffkante ausgestattet ist, satt einer einfachen Bügelkante. Auch bei stärkerer Belastung ( z.B. Geschirr ) geben hochwertige Einlegeböden nur minimal nach. Fragen Sie Ihren Küchenfachberater nach den Belastungswerten. Kücheneinlegeböden müssen einem Gewicht von 50 KG/m² standhalten.

 

Tipp 3 : Achten Sie mit dem Verkäufer bei der Ausstellungsküche auf die Schubladenführungen. Die Schubladen sollten über Vollauszüge anstatt über Teilauszüge verfügen und in der Führung leichtgängig sein. Erst der Vollauszug an einer Schublade ermöglicht den Einblick und Zugriff bis in die hinterste Ecke. Die Schubladenführung mit Vollauszug ist daher die Basis für eine optimale Schubladennutzung und ergonomisch richtige Arbeitsweise in der Küche. Prüfen Sie selbst die Leichtgängigkeit indem Sie mit zwei Fingern am linken oder rechten Rand der Schubladenfront leicht anschieben. Die Lade schiebt sich von selbst ein. Qualitätsschubläden sind gegen unbeabsichtigtes Herausfallen gesichert und lassen sich mit einfachen Handgriffen herausnehmen bzw. wieder einsetzten. Die Böden, der Schubladen sind glatt und daher leicht zu reinigen.

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unser zur Verfügung gestelltes Fachwissen sehr freuen!

 

Spenden Sie jetzt mit Paypal

Empfehlen Sie uns weiter!”