Die Kunst der Fleckenentfernung

Sicherlich gibt es altbewährte Hausmittel oder „Omas“ alte Mittelchen zur Fleckenentfernung. Ob die Mittel immer so zum Ergebnis führen wie gewünscht, lassen wir mal dahingestellt. Es ist auch ein Unterschied, ob ich die Hausmittel an alten, vielleicht nicht mehr so wertvollen Möbelstücken ausprobiere und einsetze oder bei hochwertigen oder neuen Möbelstücken teste.

 

Bei alten nicht mehr so wertvollen Möbelstücken könnte man mal zu „Omas Trickkiste“ greifen, aber bei neuen und wertvollen Möbelstücken würden wir es sicherlich nicht empfehlen. In diesem Fall trauen wir mehr den Rat von Fachleuten wie Schreiner-und Tischlermeistern oder erfahrenen Kundendiensttechnikern, die genug Erfahrungen gesammelt haben um eine Top – Empfehlung auszusprechen.

 

Tipp von moebelschlau : falls Sie sich doch für „Omas“ alte Mittelchen entscheiden, dann sollten Sie grundsätzlich destilliertes Wasser verwenden, um eventuelle Kalkränder zu vermeiden.

 

Tipp: Stoffbezüge sollten turnusmäßig (mehrmals im Jahr, unsere Empfehlung einmal im Monat) mit einer Polsterdüse auf einer kleinen Stufe des Staubsaugers leicht abgesaugt werden und nachträglich mit einer nicht zu harten, eher weichen Bürste in Strichrichtung abgebürstet werden, um überflüssigen Hausstaub bzw. Kontaktverschmutzungen zu beseitigen. Wird dies nicht beachtet, dann verringert sich die Lebensdauer des Bezugsstoffes, weil Staub, Sand und Krümel dafür sorgen, dass die Textilfasern durch ein ständiges Scheuern beschädigt werden.

 

Einige Stoffbezüge und Textilien sind „von Hause“ aus schon imprägniert. Allein schon durch den normalen Gebrauch und zusätzlich noch durch die gewöhnliche Reinigung, wird sich im Laufe der Zeit die Imprägnierung entfernen.

 

Ein Polstermöbel mit einem Lederbezug ist ein wenig speziell in der Reinigung und Pflege. Hier sollten ausdrücklich nur professionelle Polstermöbelpflegemittel benutzt werden. Bei dem Bezugstoff Leder ist es vor allem sehr wichtig, dass das Leder geschmeidig bleibt und die Oberflächen nicht austrocknen und somit aufbrechen können. Bleibt das Leder weich und geschmeidig, dann lassen sich auch Verschmutzungen leichter entfernen.

  

Hinweis: Lösungsmittel- und säurehaltige Haushaltsreiniger z.B. Zitrus- oder Essigreiniger können auf Möbelstücke aggressiv regieren. Viele sogenannte Pflege- und Reinigungssubstanzen, welche im freien oder Fachhandel angeboten werden, besitzen einen deutlich zu hohen PH – Wert, welche unweigerlich zu Schäden an den Möbelstücken führen können.

 

 

  

Wir, respektive Schreiner-und Tischlermeister oder erfahrene Kundendiensttechniker möchten Ihnen folgende Empfehlungen vorstellen:

 

Haben Sie einen Stoffbezug und hartnäckige Flecken?

 

Dann sind Sie mit dem Fleckenentferner PRO 6 bestens bedient. Er entfernt solide Flecken wie Schuhcreme, Tinte, Öl, Ketchup, Tee, Wein und Kaffee ohne Randbildung und ist überdies noch geruchs- und anschmutzungsneutral. Hervorragent für Textilien und auch Teppichen geeignet.

 

Der Fleckenentferner Pro 6 sollte nach der Anwendung immer mit Wasser (besser noch mit destillierten Wasser) ausgewaschen werden.

 

Sollten tatsächlich Ränder entstehen, dann liegt es nicht am Produkt, sondern an der Anwendung. Deshalb unbedingt die Gebrauchsanweisung gründlich lesen!

 

 


Haben Sie einen Stoffbezug und alltägliche Verschmutzungen?

 

Im Zuge des normalen Gebrauches fallen alltägliche Verschmutzungen einer textilen Polstergarnitur an. Um die Verschmutzungen besonders schonend zu entfernen, enthält das Set einen gesonderten  Reinigungshandschuh anbei, mit dem es leicht gelingt den Schmutz wirksam zu beseitigen.

 

Darüber hinaus enthält das Set noch einen effektiven Impregnierer  mit dem der Stoffbezug vor weiterer Verschmutzung perfekt geschütz wird. 

 

Das Set besteht aus folgender Kombination:

 

  • Reinigungshandschuh
  • 200 ml demineralisiertes Reinigungswasser
  • 200 ml Imprägnierer
  • 50 ml Fleckentferner

Benötigen Sie einen Allrounder ?

 

Wenn "Oma" in der heutigen Zeit einen allgemeinen Tipp gegen hartnäckige Flecken im Haushalt abgeben würde, dann kann die Antwort nur Kerapur Schmutzradierer heißen.

 

Er ist ist optimal für alle glatten Oberflächen wie Glas, Keramik, Kunststoff, Stein und Metall. Der Schmutzradierer benötigt nur Wasser und ist spielend leicht in der Anwendung.

 

Das Set besteht aus vier Schwämme für die Reinigung im Haushalt.

 

 

 

 


Nächste Vorstellung : Kunstleder

 

Zunächst etwas allgemeines zum Bezugsstoff Kunstleder. Bis auf den Namen und die Optik hat Kunstleder nichts mit Echtleder gemeinsam. Dementsprechend ist auch eine andere Pflege notwendig, denn Kunstleder reagiert empfindlich auf Umgebungseinflüsse. Somit verliert Kunstleder mit der Zeit die im Material gebundene Feuchtigkeit an die vorhandene Raumluft. Umso wichtiger ist die Pflege bei Kunstleder!