Spülen

Bei Edelstahlspülen im günstigen Preissegment kann es dazu kommen, dass sich die Armatur instabil anfühlt. In so einem Fall wird öfters der Wunsch geäußert, die Armatur direkt in die Arbeitsplatte einzulassen.

 

Diese Maßnahme könnte sich aber im Laufe der Zeit als fataler Fehler herausstellen. Denn eventuell herunterlaufendes Wasser an der Armatur könnte für ein Aufquellen der Arbeitsplatte sorgen.

 

Sicherer und von der Stabilität her genauso effektiv, wäre eine zusätzliche Verschraubung bzw. Verbindung unterhalb der Arbeitsplatte mit der Armatur. Der ein oder andere Hersteller bietet ein solches Verbindungsset an.


 

 

Tipp: Falls Ihre Silgranit - Spüle ähnliche Flecken aufweist wie auf den beiden oberen Bildern zu sehen, dann hilft eine professionelle Reinigung mit Blanco Activ Pulver.

 

Noch ein Tipp der Beachtung geschenkt werden sollte!

 

Silgranit - Spülen haben Kunststoff - Anteile, deshalb sollten heiße Töpfe nicht auf der Spüle abgestellt werden!


 

 

 

Achten Sie auch auf die Tiefe der Spüle. Denn ein Wasserstrahl aus der Armatur unter Volllast und das Wasser verteilt sich nicht in der Spüle und verbleibt dort, sondern wird über den Rand der Spüle „schwappen“. 

 

 

 


Beim Einbau von Küchenspülen in Holzarbeitsplatten ist folgendes zwingend zu beachten um ein späteres aufquellen zu vermeiden:

 

  • Bei Edelstahlspülen: Wird kein Aluband um den Ausschnitt bzw. Ausschnittsrändern benötigt, da Edelstahlspülen mit einer Gummilippe versehen sind.

 

  • Bei Keramikspülen: Sollte zwingend das Aluband verwendet werden und zusätzlich noch mit Silikon abgedichtet bzw. verklebt werden.

 

  • Bei Sil-Granitspülen: Nur mit Silikon verdichten bzw. verkleben. Ein Aluband ist nicht erforderlich.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unser zur Verfügung gestelltes Fachwissen sehr freuen!

 

Spenden Sie jetzt mit Paypal

Gut zu wissen, dass es moebelschlau gibt !


Empfehlen Sie uns weiter!”