Anzeige


Fragen und Antworten über Polstermöbel

Wie unterschiedlich groß dürfen Nahtverläufe bei Wohnlandschaften sein?

 

Nahtverschiebungen können modellbedingt bzw. technisch bedingt sein, denn bei verstell- oder klappbaren Funktionselementen kann man keine gerade, einheitliche  Nahtführung erwarten .Auch leichte Maßveränderungen durch die Dicke der unterschiedlichen Bezugsmaterialien sind unumgänglich. Weiterhin spielen die Größe der Sitzflächen, dass Gewicht bzw. der Körperdruck des jeweiligen Benutzers, die Benutzungsdauer und die Ausdehnung der Wärme eine wesentliche Rolle für die Beeinflussung der Nahtverläufe.

 

 

Bedenken Sie das Polstermöbel teilweise aus Handarbeit bestehen
Sie sehen auf dem Foto eine Wohnlandschaft mit einer leichten Verschiebung der Naht.

Info von moebelschlau: Es ist in früheren Rechtsstreitigkeiten sowie in beschriebenen Gutachten gerichtsbekannt und überdies allgemein bekannt, dass mit Stoff überzogene Polsterungen von maschinell als Serienware hergestellte Sofas in einem vergleichsweise niedrigen Preissegment bzw. der unteren Preisklasse (Polstergarnituren unter 2.500 Euro) keinen Sachmangel aufweisen, wenn die Nähte an einzelnen Stellen leicht schief oder unregelmäßig verlaufen, der Stoff oberhalb und unterhalb der Nähte leichte – auch unterschiedliche stark ausgeprägte – Wellenbildungen aufweisen und die Polster leicht gewölbt und hochstehend erscheinen.

  

Laut den Richtlinien sind Toleranzwerte im Nahtverlauf von +/- 10 mm statthaft.

Darf farblich anderes Garn an der bestellten Garnitur verarbeitet werden als bei der Garnitur in der Ausstellung?

Die Ware bzw. die Garnitur muss prinzipiell die Qualität liefern, wie sie dem Warenausfall in der Ausstellung entspricht. Ausnahmen gelten wenn der Hersteller technische Verbesserungen vornimmt.

Die Garne müssen farblich angepasst werden
Deutliche Abweichungen der Garne sind nicht zulässig

Garne für die Machinennähte sollen der Farbe des Bezuges angepasst sein. Das heißt, bei einer braunen Garnitur sollte auch braunes oder je nach Braunton evtl. beige farbiges Garn eingesetzt werden.

 

Es sei denn, die Nähte stellen ein besonderes Design dar, was häufig bei Ziernähten der Fall ist. In diesen Fällen soll das Garn oft einen farblichen Kontrast bilden.

 

Wenn Nähte bei der Ausstellungsgarnitur mit einem schwarzen Garn genäht wurden, darf für die bestellte Ware für den Kunden im gleichen Bezug kein blaues Garn verwendet werden. Vor allem dann nicht, wenn dieses deutlich zu sehen ist.

 

Sollte das Garn tatsächlich deutlich zu sehen sein und von der Farbe her stark abweichen, dann würden wir empfehlen vom Hersteller eine neue Garnitur verlangen.

Kann es innerhalb einer Polstergarnitur zu unterschiedlichen Sitzhärtegraden kommen?

 

Ja, z.B. bei Polstergarnituren mit unterschiedlichen geometrischen Formen, wie z.B. einer Ottoman, kann es zu verschiedenen konstruktionsbedingten Sitzhärtegraden kommen, da hier andere Polsterungen eingesetzt werden. Das kann auch dazu führen, dass bei einem Eckteil einer Polstergarnitur die Wölbung anders ist, als die der anderen Sitze. Auch können unterschiedliche Unterfederungen eingebaut sein.

Stellen knackende Geräusche bei einer Polstergarnitur mit Funktionselementen einen berechtigten Mangel dar?

 

Diese Art von Reklamationen einzuschätzen bzw. zu beurteilen ist natürlich sehr schwierig, ohne sich einen persönlichen Eindruck der Ware verschafft zu haben. Grundsätzlich sind leichte mechanische Geräusche durch Materialschwingungen nicht zu vermeiden und können als konstruktionsbedingt eingestuft werden. Ausschlaggebend für einen berechtigten Sachmangel ist die Intensität der funktionellen Beeinträchtigung der Ware.

 

Letztendlich wird die Beurteilung darauf hinzielen, ob eine erhebliche Einschränkung der Tauglichkeit vorhanden ist. Läuft zum Beispiel das Funktionselement auf einer Schiene, muss der Führungsbolzen locker und mit etwas „Spiel“ in der Nut sitzen, weil sonst das Funktionselement nicht oder nur schwer zu bewegen wäre. Leichte Geräusche aufgrund der Beweglichkeit wären in diesem Fall konstruktionsbedingt und nicht vermeidbar.

Welcher Stoff ist am ehesten für einen Katzenhaushalt geeignet?

 

Grundsätzlich hält kein Stoff bei starker Beanspruchung der Katzenkrallen auf Dauer stand. Richtungsweisend könnte dennoch das zukunftsorientierte Bezugsmaterial Q2 view sein, welches einer guten Gewebekonstruktion nachgesagt wird. Bei diesem Stoff handelt es sich um ein elegantes Chenille – Flachgewebe. Er ist waschbar, pflegeleicht und durch seine hohe Scheuerbeständigkeit sogar Outdoor geeignet. Selbst den EUFAC Zigarettentest, bestand der neuartige Bezugsstoff ohne Probleme.

Kann durch die Nutzung einer Ledercouch das Leder gedehnt werden?

 

Leder ist wie der Werkstoff Holz ein Naturprodukt und „arbeitet entsprechend.

 

Die Tier – bzw. die Rinderhaut bleibt nach dem Verarbeitungsprozess atmungsaktiv und feuchtigkeitsdurchlässig. Durch die im Gebrauch entstehende Körperwärme und Körperfeuchtigkeit wird gezwungenermaßen das Leder gedehnt.


Kann eine Fleckenschutzbehandlung das Leder austrocknen?

 

Der Lederschutz bzw. die Fleckenschutzbehandlung enthält zwar Alkohol, der dunstet aber nach einigen Stunden wieder ab. Der Wirkstoff, der auf dem Leder verbleibt, ist eine sogenannte „ausreagierte“ Substanz, die nicht mehr reagiert; folglich das Leder auch nicht austrocknen kann.

 

Grundsätzlich aber können folgende Gründe für eine Austrocknung in Frage kommen: Sonneneinwirkung, Heizungsluft, mangelnde Pflege des Leders. Auch das von den Herstellern oft empfohlene „Feuchtabwischen“ kann dem Leder Feuchtigkeit entziehen.

Was bedeutet mittlere Art und Güte?

 

Nehmen wir zum Beispiel einen Esszimmerstuhl aus dem Naturmaterial Holz, der in einer Ausstellung eines Möbelhauses steht. Der Kunde bestellt diesen. Das der Kunde nicht zu 100 % den gleichen Stuhl bekommt, sollte aus produktionstechnischer Sicht logisch sein. Der neu bestellte Stuhl kann z.B. in der Farbe etwas forcieren, oder das ein oder andere Astloch mehr oder auch weniger haben.

 

Fachlich versteht man kurz ausdrückt unter der mittlerer Art und Güte, dass die Sache sich einwandfrei zum bestimmungsgemäßen Gebrauch eignet und die typische Durchschnitts – Qualität der überwiegenden Mehrheit vergleichbarer Modelle dieser Preisklasse besitzt. Das heißt für unseren Beispiel – Esszimmerstuhl, dass er sich für die gewöhnliche Verwendung eignet und weist eine Beschaffenheit auf, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Möbelkäufer nach Art der Sache erwarten kann.

 

 

Kann ich selbst die Ottomane, auf die andere Seite montieren?

Je nach Modell ist es möglich die Ottomane zu wechseln
Auf dem Foto befindet sich rechts die Ottomane

Es gibt einige Modelle, da ist es tatsächlich möglich die Seite der Ottomane zu tauschen.

 

Wenn Sie die Ottomane an der anderer Seite haben möchten, dann kann man das Auszugsbett ausziehen und die Armlehne abschrauben.

 

Bei der Ottomane wird der Bettkasten geöffnet und die Armlehne ebenfalls abgeschraubt. Dann wird die Ottomane mit dem 2-Sitzer ausgetauscht und die Armlehnen wieder angeschraubt. Die Armlehnen werden nicht getauscht (d.h. die Armlehne, die vorher beim 2-Sitzer war, wird jetzt bei der Ottomane angeschraubt).

Was bedeutet in der "Möbelwelt" der Begriff Buffalo ?

 

Buffalo ist die Bezeichnung für einen strapazierfähigen und pflegeleichen Mikrofaser - Bezugsstoff in einer Nubuklederoptik. Bei diesem Bezugsstoff, kann man regelrecht sehen, wie er zum Leben erwacht, da die von Beginn an zunächst glatte Bezugsoberfläche sich im Gebrauch aufraut und somit changierende Effekte entwickelt.

 

Genauso wie Nubukleder erhält auch im Laufe der Zeit, der Buffalo - Bezugsstoff eine angenehme Patina, den Stoff an an den Kontaktstellen ein wenig dunkler erscheinen lassen.